GameMine darüber, warum sich Einzelpersonen dazu entschließen, in Multiplayer-Spielen alleine zu spielen

Dank der Fortschritte sowohl in der Hardware-Technologie als auch in der Game-Design-Philosophie hat es einen erstaunlichen Sprung von 8-Bit-Pixeln zum vollständigen Eintauchen in die Action gegeben, der sich jedes Jahr der Realität annähert.

Nicht nur die Spiele selbst entwickeln sich weiter & #8211; Die Art, wie wir spielen, entwickelt sich mit ihnen. Spieler können jetzt über das Internet an Multiplayer-Spielen teilnehmen. Dies ist weit davon entfernt, dass sich alle im selben Raum befinden mussten, um zu spielen. Im Allgemeinen ist das Spiel sozialer geworden, aber es wird immer Spieler geben, die sich dafür entscheiden, alleine zu spielen, auch wenn es unlogisch erscheint. GameMine denkt darüber nach Die Gründe, warum einige Spieler sich für das Solo-Spielen in Multiplayer-Spielen entscheiden.

Wie es einmal war

In einer Welt voller Multiplayer-Spiele und einer endlosen Reihe von Spielen, die sich auf Partyspiele konzentrieren, vergisst man leicht, dass Multiplayer vor einigen Jahrzehnten nur ein Bruchteil dessen war, was es heute ist. In jenen Tagen waren Spiele in erster Linie Einzelspieler-Spiele, und selbst als zum ersten Mal Online-Multiplayer-Versionen erschienen, kam es nicht über Nacht zu einer Änderung der Einstellung in der Kultur der Spiele.

Für viele Spieler bedeutet dies einfach, dass das Solospiel das ist, an das sie gewöhnt sind, unabhängig vom Spiel oder Spielmodus. Für einige Spieler kann dies nur ein Hobby sein, für andere ist es ihre gesamte innere Welt, die sie mit niemandem teilen möchten. Letztendlich sind das Organisieren von Events und die Kommunikation mit einem Headset nur optional und nicht obligatorisch, und dies ist eher für traditionellere Spieler geeignet.

Persönliche Vorlieben

Neben den persönlichen Vorlieben für ein altmodisches Spiel gibt es viele andere Gründe, die sich darauf auswirken können, ob ein Spieler alleine spielt. Jeder ist anders, was bedeutet, dass seine Lieblingsgenres gleichermaßen individualisiert sind. Jeder kann wählen, was am besten zu ihm passt, und Vielfalt sollte wie überall willkommen geheißen werden.

Dies bedeutet jedoch, dass einige Spieler ein bestimmtes Spiel oder Genre auswählen, das mehr oder weniger ein Mehrspielerspiel ist. Wenn ein Spieler zum Beispiel MMO-Shooter bevorzugt, ist es nicht seine Schuld, dass sich die überwiegende Mehrheit der Spiele in diesen Genres derzeit auf den Multiplayer-Modus konzentriert. Vielmehr wählt er einfach ein Spiel, das zu ihm passt: Denn wie eine bestimmte Art von Gameplay bedeutet es nicht unbedingt, dass es in einer Umgebung mit mehreren Spielern bevorzugt wird.

Größere Herausforderung

Der letzte Grund auf dieser Liste, warum es in Online-Multiplayer-Spielen Solospieler gibt, ist ungewöhnlicher, aber immer noch wichtig und recht verbreitet. Laut GameMine in vielen Spielen Multiplayer-Kommunikation ist ein wichtiger Faktor für den Sieg, wahrscheinlich genauso wichtig wie die Fähigkeit zu spielen. In einem Spiel, in dem eine Mannschaft miteinander kommuniziert und die andere nicht, ist die Chance sehr viel größer, dass die erste Mannschaft die Spitze erreicht.

Einige Spieler möchten nicht mehr private Erfahrungen machen oder soziale Interaktionen ganz vermeiden. Stattdessen wollen sie die Herausforderung, alleine zu spielen. Unabhängig davon, ob sie ihre Fähigkeiten verbessern oder einfach den Nervenkitzel des Sieges bei reduzierten Chancen erleben möchten, bleiben sie allein, weil sie diese Art von Herausforderung genießen.
GameMine mit Sitz in Los Angeles in Kalifornien ist ein amerikanischer Publisher von Handyspielen mit einem globalen Netzwerk erfahrener Programmierer und Spieleexperten, die jeweils eine Vielzahl von Handyspielportalen anbieten, die auf einer Vielzahl von Genres basieren und die meisten Spielinteressen befriedigen.

de_DEDeutsch
pl_PLPolski en_USEnglish cs_CZČeština nl_BENederlands (België) fr_BEFrançais de Belgique de_DEDeutsch